Die Schweizer Bevölkerung sucht Namen für Exoplanet

Im September 2019 können alle in der Schweiz wohnenden Personen auf nameexoplanet.ch für den Exoplaneten »HD 130322 b« und seinen Stern einen Namen vorschlagen. Der Gewinner wird ab dem 10.10.2019 in einer öffentlichen Abstimmung ermittelt.
Erstmals kann die gesamte Schweizer Bevölkerung für einen Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems und seinen Stern einen neuen Namen bestimmen. Der Planet wurde vor genau 20 Jahren von Schweizer Astronomen entdeckt. Die gesamte Schweizer Bevölkerung ist eingeladen, für diesen Planeten und seinen Stern einen Namen zu vergeben. Auch Gruppen wie Schulklassen oder Firmen dürfen teilnehmen. Es ist eine einmalige Gelegenheit, die Fantasie walten zu lassen und persönliche Spuren im Universum zu hinterlassen.

Der Stern »HD130322«, um den der Exoplanet »HD130322 b« kreist, ist im Sternbild Jungfrau beheimatet und schon in kleinen Teleskopen sehr gut zu erkennen, obwohl er gut 100 Lichtjahre weit entfernt ist. Der Stern ist ein Zwergstern wie unsere Sonne, aber etwas kleiner und kühler. Den Exoplanet sieht man selbst im grössten Teleskop nicht, da er viel zu lichtschwach ist und von seinem Stern überstrahlt wird. Er wurde im Jahr 1999 von einem Genfer Astronomen Team um Michel Mayor mithilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode entdeckt. Die Genfer Astronomen waren die ersten, die Exoplaneten um normale Sterne entdeckt haben.
Der Planet ist für Leben wie wir es kennen nicht bewohnbar. Er kreist sehr nahe um seinen Stern, hat etwa die Masse des Jupiters und ist wahrscheinlich wie dieser ein Gasplanet.

Initiant des Projekts ist die Internationale Astronomische Union (IAU). Sie feiert dieses Jahr ihr hundertjähriges Bestehen und ist unter anderem für die offizielle Namensgebung von Himmelsobjekten zuständig. Die IAU wird dabei unterstützt von der Schweizer Astronomischen Gesellschaft (SAG-SAS).
Weitere Details und die Regeln: https://nameexoplanet.ch/